Sie sind hier:
  • Ein neues Zentrum für Osterholz

Ein neues Zentrum für Osterholz

Pavillion Anfang 2013


Nachdem im Stadtteil Osterholz die Straßenbahnwendeschleife der Bremer Straßenbahn AG aufgegeben wurde, ist mitten im Zentrum im sogenannten „Schweizer Viertel“ eine Fläche entstanden, die zukünftig Funktionen für das Stadtteilzentrum übernehmen soll.

Ende 2011, Anfang 2012 hat der Senator für Umwelt Bau und Verkehr drei Workshops organisiert um gemeinsam mit dem Stadtteilbeirat, den Stadtplanern, Grundstückseigentümer, Interessengemeinschaften vor Ort sowie Bürgern Ideen zur Gestaltung des Platzes zu sammeln.
Um die dort erarbeiteten Ideen zu konkretisieren, wurde unter Beteiligung des EFRE ein „dialogorientiertes Gutachterverfahren“ durchgeführt. Im Zuge dieses Verfahrens wurden drei Planungsbüros beauftragt, die Vorschläge für ein Nutzungs- und Gestaltungskonzept einreichten.

Mit einem hohen Maß an öffentlicher Beteiligung wurde entschieden, den Platz neu zu Pflastern , mit Sitzelementen, neuen Beleuchtungskörpern und einem Brunnen auszustatten und den Platz für den dreimal wöchentlich stattfindende Wochenmarkt zu nutzen. Ein Pavillon der 1989 auf den Platz errichtet wurde und bisher als Unterstand für Fahrgäste sowie dem Verkauf von Fahrkarten und Zeitschriften diente, soll erhalten bleiben und mit EFRE Mitteln den neuen funktionalen Anforderungen angepasst, sowie städtebaulich aufgewertet werden. Zukünftig soll der Pavillon den räumlichen Mittelpunkt des Platzes zu bilden.

Themenfelder
Stadtentwicklung
Programme
EFRE Bremen 2007 – 2013
Prioritätsachse / Förderbereich
Prioritätsachse 2: Städtische Wirtschafts- und Lebensräume aktivieren
Förderbereich 2.1: Stadtteilzentren- und Quartiersentwicklung
Gesamtvolumen (in )
230.000,00
Volumenaufteilung
davon öffentliche Mittel: 230.000 €
darunter EFRE-Mittel: 120.000 €
Laufzeit
01.03.2012 - 01.05.2014
Umsetzungsort
Bremen-Ost
Kontakt
Herr Jens Oldenburg
Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Tel.: +49 421 361 14458
E-Mail: Jens.Oldenburg@Wah.Bremen.de

Weiterführende Informationen