Sie sind hier:

FIELAX GmbH

Aufnahme der Insel Helgoland als georeferenziertes
Aufnahme der Insel Helgoland als georeferenziertes

Die FIELAX Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH erhält eine Förderung zur Durchführung eines Projekts, dessen wissenschaftliches Ziel es ist, die Verbreitung von Algen auf den Wattflächen rund um Helgoland und Veränderungen im Bewuchs langfristig zu erfassen. Dazu werden
Luftbildaufnahmen analysiert, die mittels eines Sensors in einem Motorsegler aufgenommen wurden. Die vom Sensor erfassten Lichtspektren müssen anschließend in mehreren Schritten rechnerisch aufbereitet werden, bevor sie zur wissenschaftlichen Auswertung herangezogen werden können. Projektpartner sind das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) und die OHBSystem AG.

Die FIELAX GmbH hat im Rahmen des Projekts besondere Kenntnisse in der rechnerischen Verarbeitung der Daten gewonnen und ist dadurch in der Lage, die Bandbreite ihrer angebotenen wissenschaftlich-technischen Dienstleistungen zu erweitern und diese Sachkenntnis zukünftig für Geofernerkundungsaktivitäten anzubieten.

Durch die Förderung war es möglich, einen Mitarbeiter und einen Diplomanden mit der Entwicklung einer Datenprozessierungskette zu beauftragen, wobei der Mitarbeiter anschließend in die Festanstellung
übernommen wurde.

Wirkungsgebiet: Umsetzungsort: Volumen insgesamt (EFRE-Programm): davon öffentliche Mittel: davon EFRE-Mittel:
Land Bremen Stadt Bremerhaven Ortsteil Mitte-Nord 147.332€ 64.948€ 32.474€