Sie sind hier:

Flugrobotik-Projekt "go!CART"

"go!CART" auf der Hannovermesse

Ausschnitt aus dem Jahresrückblick 2008.

Alternativ können Sie das Video auch herunterladen:

Flugrobotik-Projekt "go!CART"

Zukünftig werden Flugroboter bzw. unbemannte Flugsysteme für eine Vielzahl von automatisierbaren luftgestützten Beobachtungsmissionen in den Schwerpunktbereichen Umwelt und Sicherheit eingesetzt werden. Mit dem Projekt go!CART wird das Zukunftsthema Flugrobotik als standortrelevantes Kompetenzcluster CART (competitive aerial robot technologies) im Land Bremen unter Einbeziehung außerbremischer Akteure mit der Zielsetzung initiiert, die notwendigen Technologien und Verfahren für den wirtschaftlichen und sicheren Betrieb dieser Systeme zu entwickeln. Das Projekt go!CART konzentriert sich dabei auf Flugroboter mit einem maximalen Startgewicht von 50 kg, da diese Systeme wegen ihres günstigeren Kosten-Leistungsverhältnisses und ihrer kurzen Innovationszyklen für zukünftige Anwender besonders attraktiv sind.

Hannover Messe 2009

Vom 20.04.2009 – 24.04.2009 wurde das Projekt go!Cart auf der Hannover Messe 2009 "Mobile Roboter und Autonome Systeme" durch das Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DKFI) und das Institute for Information Technology (OFFIS) präsentiert. Das OFFIS präsentierte live erste Flugroboter Prototypen auf den umliegenden sogenannten „mobile Areas“.

Eindrücke der Messe erhalten Sie in der folgenden Diashow:

Diashow der Hannover Messe 2009 (swf, 2.3 MB)

Projektdaten

Wirkungsgebiet: Umsetzungsort: Volumen insgesamt (EFRE-Programm): davon öffentliche Mittel: davon EFRE-Mittel:
Land Bremen Stadt Bremen 2.397.000€ 2.397.000€ 1.198.500€

Ansprechpartner:

Herr Walter Heinemann

Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Referat 12

Zweite Schlachtpforte 3, 28195 Bremen