Sie sind hier:
  • Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft

Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft

Silvermann - Klub Dialog


In den letzten Jahren hat die Bedeutung der Kultur-und Kreativwirtschaft immer mehr zugenommen. Sie zählt zu einem Kompetenzfeld mit großem Innovations- und Zukunftspotenzial. Durch unternehmensnahe Dienstleistungen trägt sie wesentlich dazu bei, generiertes Wissen und Ideen in Geschäftsideen umzusetzen und zum unternehmerischen Erfolg zu führen. Aber auch als eigenständiges Wirtschaftsfeld wächst die Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft ständig.

Daher wurde eine Strategie entwickelt, um den Bereich Kreativwirtschaft mit verschiedenen Maßnahmen und Instrumenten zu fördern und Bremen als Standort der Kultur- und Kreativwirtschaft besser zu vermarkten.

Aufgrund der heterogenen Zusammensetzung der Kultur-und Kreativwirtschaft werden sowohl spezifische Instrumente und Maßnahmen als auch eine branchenübergreifenden Ansprache und Vernetzung der unterschiedlichen Akteure benötigt. Daher wurden und werden unter anderem folgende Maßnahmen und Instrumente im Rahmen der Strategie gefördert:

Beratung: Ideenlotsen, Gründungs- und Professionalisierungsberatung für Kreative

Vernetzung: Klub Dialog zur Stärkung- und Vernetzung der Bremer Kreativszene

Begegnung: Wilhelm-Wagenfeld-Haus als Plattform zur Begegnung der Kultur- und Kreativwirtschaft und „klassischen Unternehmen“

Professionalisierung: „Brennerei - Next Generation Lab“ unterstützt Nachwuchskreative bei der Professionalisierung und bietet Unternehmen im Lande Bremen die Möglichkeit zu einer kreativen Beratung und Begleitung

Beratung von Frauen: Beratung von Frauen in der Kreativwirtschaft

Themenfelder
Forschung und Entwicklung
Programme
EFRE Bremen 2007 – 2013
Prioritätsachse / Förderbereich
Prioritätsachse 1: Wachstum fördern – Innovationen und Wissen voranbringen
Förderbereich 1.2: Wissens- und Technologietransfer
Gesamtvolumen (in )
2.447.500,00
Volumenaufteilung
davon öffentliche Mittel: 2.447.500 €
davon EFRE-Mittel: 2.447.500 €
Laufzeit
01.01.2009 - 31.12.2014
Umsetzungsort
Land Bremen
Kontakt
Herr Stefan Büssenschütt
Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Referat 13
Zweite Schlachtpforte 3,
28195 Bremen
Tel.: ++49 421 361-8578
Fax: ++49 421 496-8578
E-Mail: stefan.buessenschuett@wah.bremen.de

Weiterführende Informationen