Sie sind hier:

Die Gemeinschaftsinitiative KONVER

Diese Gemeinschaftsinitiative ermöglichte zwischen 1994 und 1999 die Umstellung von stark vom Rüstungssektor abhängigen Regionen. Ziel war die Umgestaltung bisheriger Aufgabenbereiche wehrtechnischer Betriebe sowie die Neunutzung ehemaliger Truppenstandorte. Sowohl in der Stadt Bremen als auch in Bremerhaven wurden insgesamt etwa 50 Projekte gefördert, u.a. einzelbetriebliche Finanzierungshilfen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Technologietransfer und die Sanierung militärischer Flächen. Das Gesamtvolumen für dieses Programm betrug rd. 13 Mio. Euro (in laufenden Preisen, einschließlich Kofinanzierung des Landes Bremen). An der gesamten bremischen EFRE-Förderung bedeutet dies zwischen 1994 und 1999 einen Anteil von ca. 7,3 %.

Nach Abschluss des Programms im Jahr 2001 wurde im Winter 2003 der Schlussbericht (pdf, 217.6 KB) von der Europäischen Kommission abgenommen.

Durchführungsberichte