Sie sind hier:

Die Gemeinschaftsinitiative KMU

Ziel dieser Gemeinschaftsinitiative war zwischen 1994 und 1999 die Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bei der Anpassung an den Binnenmarkt. Hierfür standen Mittel in Höhe von insgesamt rd. 2 Mio. Euro (in laufenden Preisen, inklusive Mittel des Landes Bremen) zur Verfügung. Diese Mittel werden für direkte Investitionsförderungen der KMU sowie für die Förderung von Infrastrukturen im Bereich Multimedia/electronic Commerce (Zentrum für Multimedia und electronic Commerce –ZmeC – in Bremen-Horn) verwendet. Der Anteil des KMU-Programms an den gesamten bremischen EFRE-Programmen betrug zwischen 1994 und 1999 1,1 %.

Nach Abschluss des Programms im Jahr 2001 wurde im Frühjahr 2003 der Schlussbericht (pdf, 86.9 KB) von der Europäischen Kommission abgenommen.

Durchführungsberichte