Sie sind hier:

Baumaßnahmen für Arbeitsmarktpolitische Aktionen - Modernisierung und bauliche Anpassungen

Gestiegene Standards und geänderte Auflagen in Werkstätten der Qualifizierungs- und Beschäftigungsförderung erfordern es, bei quartiersbezogenen Angeboten Werkstätten, Unterrichts- und Trainingsräume zu modernisieren bzw. baulich anzupassen. Durch diese Maßnahme soll auch eine Öffnung für breitere Nutzungsgruppen erfolgen, um den integrativen Ansatz der Stadtteilentwicklung zu unterstützen.

Ziel der Förderung ist es, die Lebens- und Arbeitsbedingungen in sozial benachteiligten Stadtteilen zu verbessern um dadurch eine Verbesserung der gesamten wirtschaftlichen und sozialen Situation zu erreichen.

Die Modernisierung und bauliche Anpassung von Räumlichkeiten für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen soll zum Einen eine Abwanderung der Angebote aus sozialen Brennpunkten verhindern und zum Anderen bewirken, dass Räumlichkeiten von arbeitsmarktpolitischen Akteuren durch verschiedene Träger und Initiativen genutzt werden. Netzwerkstrukturen sollen gestärkt und neu gebildet werden, um die Quartiersidentität zu steigern.

Ein weiteres Ziel ist es, vielfältige Nutzergruppen mit den Angeboten zu erreichen um damit zu einem höheren sozialen Zusammenhalt bei zu tragen. Gefördert werden Initiativen und Maßnahmen die eine arbeitsmarktpolitische Schwerpunktsetzung haben.

Wirkungsgebiet: Umsetzungsort: Volumen insgesamt (EFRE-Programm): davon öffentliche Mittel: davon EFRE-Mittel:
Land Bremen Land Bremen 1.000.000 € 1.000.000 € 500.000 €

Ansprechpartner: