Sie sind hier:

Zusätzliche Mittel für URBAN II bewilligt

Basierend auf der Verordnung (EG) Nr. 1260/1999 Art. 7 (7) hat die Kommission für die Gemeinschaftsinitiative URBAN II als Inflationsausgleich zusätzliche Mittel (sog. Indexierungsmittel) bereitgestellt. Diese wurden für die Stadt Bremerhaven im März 2004 bei der Kommission beantragt. Mit Entscheidung Nr. C (2004) 4480 vom 9. November 2004 wurde der Antrag genehmigt. Für Bremerhaven bedeutet dies eine Erhöhung des Programmvolumens um ca. 350.000 EURO auf rund 20,178 Mio. Euro. Diese Mittel sollen für den 2. Baubschnitt des t.i.m.e.Ports und für soziale Maßnahmen im Programmgebiet eingesetzt werden.

Mittelumschichtung im Schwerpunkt "Arbeitsmarkt und Soziales"

Im Rahmen der 7. Sitzung des Begleit- und Lenkungsausschusses am 19. Mai 2005 wurde eine Programmänderung beschlossen, die zu einer Mittelumschichtung im Schwerpunkt 2 (Arbeitsmarkt und Soziales) führt. Hierbei wurden Mittel in Höhe von insgesamt 370.000 Euro von Maßnahme 2.1 "Qualifizierung und Existenzgründung" in die Maßnahme 2.2 "Soziale Maßnahmen" verlagert.

Die Verteilung der Mittel stellt sich nun wie folgt dar:

Grafik neue Mittelverteilung