Sie sind hier:
  • Äußere Erschließung des Lesum-Parks

Äußere Erschließung des Lesum-Parks

Ehemalige Kaserne wird zum Gewerbepark mit gesundheitswirtschaftlichen Ausrichtung

Karte des Lesum Parks


Im Zuge einer europaweiten Ausschreibung hat die Bietergemeinschaft PROCON/NHP/NH GbR den Zuschlag für die Neugestaltung des seid 2004 verwaisten Geländes der Wilhelm-Kaisen-Kaserne erhalten. In 2014/2015 wird mit dem Lesum-Park ein Gewerbepark mit gesundheitswirtschaftlicher Ausrichtung auf dem Gelände der Militärbrache entstehen. Neben einem 3-stöckigen Gesundheitszentrum mit einer Bruttofläche von 3000 Quadratmetern, einem barrierefreiem Verbraucher- und Getränkemarkt ist der Bau von barrierefreien Stadthäusern geplant.

Zur Umsetzung der zivilen Nachfolgenutzung mit Gewerbe, Einzelhandel, Einrichtungen für Pflege, Reha, Bildung, Wohnen etc. ist eine städtebauliche Neuordnung erforderlich. Im Rahmen einer Verkehrsprognose und eines Verkehrskonzepts wurden Maßnahmen für die Anbindung des Plangebietes an das übrige Stadtgebiet sowie eine Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr definiert. Mit der Umsetzung des Projekts wird der öffentliche Verkehrsraum an die definierten Anforderungen angepasst und die äußere Anbindung des Standorts an das öffentliche Verkehrsnetz gewährleistet. . Die Fertigstellung ist im Jahr 2014 vorgesehen.

Themenfelder
Stadtentwicklung
Programme
EFRE Bremen 2007 – 2013
Prioritätsachse / Förderbereich
Prioritätsachse 2: Städtische Wirtschafts- und Lebensräume aktivieren
Förderbereich 2.2: Entwicklung von städtischen Wirtschaftsräumen mit besonderen Potentialen
Gesamtvolumen (in )
516.000,00
Volumenaufteilung
davon öffentliche Mittel: 516.000 €
darunter EFRE-Mittel: 283.800 €
Laufzeit
01.01.2014 - 31.12.2014
Umsetzungsort
Stadt Bremen
Kontakt
Herr Hans Jürgen Osterhaus
Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Referat 10
Zweite Schlachtpforte 3
28195 Bremen

Tel.: +49 421 361-8287
Fax: +49 421 496-8287
E-Mail: hans .juergen.osterhaus@wah.bremen.de

Weiterführende Informationen