Sie sind hier:
  • Naturnahe Umgestaltung des Hemelinger Sees

Naturnahe Umgestaltung des Hemelinger Sees

Renaturierung des Ufers


Ziel des Projekts ist es, den Hemelinger See als Bestandteil des Weser-Ökosystems im Hinblick auf seine Funktionalität als Natur- wie auch Erholungsraum im Stadtteil Bremen-Hemelingen zu stärken.

Durch die Abflachung der Uferneigung und die Anlage zusätzlicher Flachwasserzonen soll eine Verbesserung des Selbstreinigungsvermögens des Sees und des Mikroklimas erreicht werden. Zusätzlich sollen bessere Voraussetzungen für die Ansiedlung eines größeren Artenspektrums insbesondere in den ausschließlich für die Naturentwicklung vorbehaltenen Uferzonen geschaffen werden.

In einem begrenzten Uferabschnitt soll der Zugang und die Nutzungsmöglichkeit des Sees durch Abflachung der Uferneigung und Anlage eines flach abfallenden Sandstrands erheblich verbessert werden. Das umgestaltete Gebiet soll zu einem attraktiven Gebiet der Naherholung werden, der zu sportlichen Aktivitäten oder zum Verweilen am Wasser einlädt.

Themenfelder
umweltbezogene Projekte, Stadtentwicklung
Programme
EFRE Bremen 2007 – 2013
Prioritätsachse / Förderbereich
Prioritätsachse 2: Städtische Wirtschafts- und Lebensräume aktivieren
Förderbereich 2.3: Profilierung der Städte Bremen und Bremerhaven
Gesamtvolumen (in )
93.700,00
Volumenaufteilung
davon öffentliche Mittel: 93.700 €
darunter EFRE-Mittel: 46.850 €
Laufzeit
13.09.2007 - 31.12.2010
Umsetzungsort
Bremen-Ost
Kontakt
Herr Dr. Hans-Peter Weigel
Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Referat 33
Hanseatenhof 5,
Block D,
28195 Bremen
Tel.: ++49 421 361-5535
Fax: ++49 421 496-5535
E-Mail: hans-peter.weigel@umwelt.bremen.de

Weiterführende Informationen