You are here:
  • Gröpelingen neighbourhood initiative

Gröpelingen neighbourhood initiative

Gröpelingen Marketing e.V. and Kultur vor Ort e.V.


The Gröpelingen neighbourhood initiative consists of two partners: Gröpelingen Marketing e.V. and Kultur vor Ort e.V. The two initiatives are tasked with integrating the local economy with the neighbourhood culture. In addition to their existing responsibilities of neighbourhood networking and promotion, as well as event promotion, the two associations started providing advice to SMEs in early 2015.

This is a neighbourhood-focused service complementing and coordinated with the existing Bremen start-up network and the other state-wide and centralised advisory services for small and medium-sized enterprises (SMEs). As a result, the funding allocated under the new ERDF programme for Gröpelingen Marketing and Kultur vor Ort is increased to €140,000 per initiative and year, or a total of €280,000 a year.

Categories
urban development
Programmes
ERDF Bremen 2014 - 2020
Degree of priority / area of funding
Priority Axis 4 – The Urban Development Axis
Specific objective 7: Stabilising disadvantaged social areas and their local economies
Total volume of money (in )
280.000,00
Proportion of funds
of which public-sector funding: 140.000 €
of which ERDF funding: 140.000 €
Runtime
01.01.2015 - 31.12.2020
Venue
City of Bremen
Contact
Mr. Markus Haacke
Ministry of Economics, Labour and Ports
Division 11
Zweite Schlachtpforte 3,
D-28195 Bremen
Tel.: ++49 421 361 8881
Fax: ++49 421 496 8881
E-Mail: markus.haacke@wah.bremen.de


Gröpelingen Marketing e.V. und Kultur vor Ort e.V.

Die Stadtteilinitiative Gröpelingen besteht aus zwei Partnern: Gröpelingen Marketing e.V. und Kultur vor Ort e.V. Aufgabe der beiden Initiativen ist es, die lokale Ökonomie eng mit der Stadtteilkultur zu verzahnen.

Die Kulturinitiative "Kultur Vor Ort e.V." steht dabei als Ideengeber für besonders kreative Events und Aktionen. Mit dem internationalen und mehrsprachigen „Feuerspuren-Festival“ findet ein überregional beworbenes Highlight jährlich im November statt, welches die Identifikation der Gröpelinger mit ihrem Stadtteil verstärkt. Auch die Entwicklung von Ideen zur verbesserten Anbindung des Stadtteiles über die Weser (hier insbesondere nach Woltmershausen und der Innenstadt) stellen einen organisatorischen Schwerpunkt dar. In diesem Zusammenhang ist das alle zwei Jahre stattfindende Event „Weserwege – Bremer Fährtag“ zu nennen. Die tourismusbezogenen Angebote an Führungen im Stadtteil runden das Angebot ab.

Der Gewerbeverein "Gröpelingen Marketing e.V." organisiert Veranstaltungen wie den "Gröpelinger Sommer" alle zwei Jahre. Auch das Projekt "Gröpelinger Karte", einer Kundenkarte für den Stadtteil, wurde von Gröpelingen Marketing e.V. ins Leben gerufen und soll auch in Zukunft fortgesetzt werden.

Neue Aufgabe KMU-Beratung

Mit Blick auf die konzeptionelle Leitidee der Prioritätsachse (Stärkung der lokalen Ökonomie) wird in der neuen Förderperiode das Thema „KMU-Beratung“ umgesetzt. Hierbei soll die ganzheitliche Betrachtung der betrieblichen Anforderungen sowie von Potenzialen und Ressourcen der lokalen Ökonomie im Stadtteil gewährleisten werden.

Dabei werden:

  • Investitionsvorhaben vor Ort adressiert, indem u.a. das in der Prioritätsachse 2 des EFRE-Programms verankerte Instrument der Mikrokredite zielgerichteter für die betriebliche Förderung der lokalen Ökonomie in den benachteiligten Stadtteilen genutzt wird.
  • Allgemeine Themen wie Unternehmensnachfolgen/-übernahmen oder betriebliches / betriebsübergreifendes Marketing etc. adressiert.
  • Möglichkeiten genutzt, um kleine Unternehmen der Kreativwirtschaft stärker in die lokal-ökonomischen Zusammenhänge in benachteiligten Quartieren einzubinden, oder Formen der solidarischen Ökonomie (z.B. Genossenschaften) verstärkt in den Blick zu nehmen.

Vor diesem Hintergrund haben die Vereine Gröpelingen Marketing und Kultur Vor Ort seit Anfang 2015 zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben der Stadtteilvernetzung und -bewerbung und der Veranstaltungsförderung auch die o.g. Aufgaben im Bereich der „KMU-Beratung“ übernommen. Es handelt sich dabei um ein stadtteilorientiertes Angebot als Vor-Ort-Ergänzung zu und in Abstimmung mit dem bestehenden Existenzgründungsnetzwerk Bremen und den anderen landesweit / zentral bestehenden Angeboten im Bereich KMU-Beratung. Damit erhöht sich die durch das neue EFRE-Programm vorgesehene Förderung für Gröpelingen Marketing und Kultur vor Ort auf € 140.000 (EFRE plus Kofinanzierung) pro Initiative und Jahr, also insgesamt € 280.000 pro Jahr.

Weiterführende Informationen:
www.groepelingen.de
www.kultur-vor-ort.com
www.made-in-gröpelingen.de