Sie sind hier:
  • Familienzentren für Bremerhaven

Familienzentren für Bremerhaven

Standorte der geplanten Familienzentren in Bremerhaven


Familienzentren werden fest in das Gemeinwesen eingebunden und bieten als sozialer Mittelpunkt eine zentrale Anlaufstelle für Eltern und Kinder. Neben der Betreuung, Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien vervollständigen Themen wie Familienbildung und Erziehungspartnerschaft sowie die Vermittlung zu weiterführenden Hilfsangeboten und Beratungsstellen das Leistungsangebot. Ziel ist es, vorhandene und neue Angebote lokaler Trägerinstitutionen in einem Haus zu bündeln, um Bereiche der vorschulischen Erziehung und Bildung zusammenzuführen. So sollen Angebote für Familien leichter zugänglich gemacht werden, damit Eltern und Kinder erforderliche Hilfe und Unterstützung schnell und unkompliziert erhalten.

Insgesamt ist die Umsetzung von 14 Familienzentren geplant, die einen wichtigen Baustein im Bereich des präventiven Hilfeansatzes bilden sollen. In erste Linie sollen bestehende Kindertageseinrichtungen zu Familienzentren ausgebaut werden. Dabei werden alle Angebote so gestaltet, dass sie sowohl den Möglichkeiten und Ansprüchen von Familien mit Migrationshintergrund gerecht werden als auch behinderten- und kindgerecht sind.

In der ersten Phase des Projektes werden drei Familienzentren in Bremerhaven errichtet.

Themenfelder
Stadtentwicklung
Programme
EFRE Bremen 2007 – 2013
Prioritätsachse / Förderbereich
Prioritätsachse 2: Städtische Wirtschafts- und Lebensräume aktivieren
Förderbereich 2.1: Stadtteilzentren- und Quartiersentwicklung
Gesamtvolumen (in )
692.000,00
Volumenaufteilung
davon öffentliche Mittel: 692.000 €
davon EFRE-Mittel: 346.000 €
Laufzeit
25.03.2013 - 31.12.2014
Umsetzungsort
Stadt Bremerhaven
Kontakt
Frau Maja Pfeifer
Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Referat 34
Zweite Schlachtpforte 3,
28195 Bremen
Tel.: +49 421 361-8582
Fax: +49 421 496-8582
E-Mail: maja.pfeifer@wah.bremen.de

Weiterführende Informationen