You are here:
  • Hemelingen – marketing a district for the future

Hemelingen – marketing a district for the future

Setting up a marketing concept for Bremen-Hemelingen in 2013

Hemelingen – marketing a district for the future


Much has happened in Bremen’s Hemelingen district in recent years. Backed by the ERDF funding programme, a marketing campaign has been established, focusing on the development of the district and its five sub-districts. The retail sector in particular has benefited from this in recent years.

In order to foster this process and to improve the quality of life, a new concept is now to be developed in co-operation with the institutions and stakeholders in the district.

The aim is to expand the network of participants in order to work together to develop more issues and measures which will form the strategic basis for the future marketing activities. In a first step, the current situation in Hemelingen will be analysed with stakeholders from all five sub-districts. The findings of this image analysis will then be used to draw up specific recommendations for action.

The concept includes the following steps:

Analysis of the identity of the district of Hemelingen, including stakeholders from all five sub-districts

Evaluation of the findings of this identity analysis for the marketing of the district, with input from stakeholders from all five sub-districts

Derivation of recommendations for action for the marketing work, with input from stakeholders from all five sub-districts

Documentation of the process and production of a written concept for action

Categories
urban development
Programmes
ERDF Bremen 2007 - 2013
Degree of priority / area of funding
Priority Axis 2 Activating Urban and Commercial Areas
2.1: Suburban Centres and Neighbourhood Developement strand
Total volume of money (in )
25.000,00
Proportion of funds
of which public-sector funding: 11.250 €
of which ERDF funding: 13.750 €
Runtime
01.01.2013 - 30.06.2013
Venue
Bremen east
Contact
Mr. Markus Haacke
Ministry of Economics, Labour and Ports
Division 11
Zweite Schlachtpforte 3,
D-28195 Bremen
Tel.: ++49 421 361 8881
Fax: ++49 421 496 8881
E-Mail: markus.haacke@wah.bremen.de


Hemelingen - Stadtteilmarketing mit Zukunft

Erstellung eines Handlungskonzeptes für das Stadtteilmarketing Bremen-Hemelingen 2013

, jpg, 26.8 KB

In den vergangenen Jahren hat sich viel im Bremer Stadtteil Hemelingen getan. Gestützt durch das EFRE-Förderprogramm initialisierte sich ein Stadtteilmarketing, das sich um die Entwicklung des Stadtteils mit seinen fünf Ortsteilen kümmert. Vor allem der Einzelhandel konnte in den vergangenen Jahren davon profitieren. Um den Prozess auch weiterhin positiv voranzubringen und die Lebens- und Wohnqualität zu steigern soll nun ein neues Handlungskonzept in Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Akteuren des Stadtteils entwickelt werden.

Ziel ist das Netzwerk der Beteiligten zu erweitern, um gemeinsam weitere Themen und Maßnahmen zu erarbeiten, die zukünftig die strategische Grundlage für die Arbeit des Stadtteilmarketings bilden. Dazu wird im ersten Schritt die heutige Situation in Hemelingen mit Akteuren aller fünf Ortsteile analysiert. Die Ergebnisse dieser Imageanalyse werden dann verwendet um konkrete Handlungsempfehlungen zu entwickeln.

Folgende Schritte sind im Handlungskonzept enthalten:

  • Identitätsanalyse des Stadtteils Hemelingen unter Einbezug von Akteuren aller fünf Hemelinger Ortsteile
  • Bewertung der Ergebnisse der Identitätsanalyse für die Arbeit des Stadtteilmarketings unter Einbezug von Akteuren aller fünf Hemelinger Ortsteile
  • Ableitung von Handlungsempfehlungen für die Arbeit des Stadtteilmarketings Hemelingen unter Einbezug von Akteuren aller fünf Hemelinger Ortsteile
  • Dokumentation des Prozesses und schriftliche Erstellung eines Handlungskonzeptes

Wirkungsgebiet: Umsetzungsort: Volumen insgesamt (EFRE-Programm): davon öffentliche Mittel: davon EFRE-Mittel:
Stadt Bremen, Stadtteil Hemelingen Stadt Bremen, Stadtteil Hemelingen 25.000 € 11.250 € 13.750 €

Ansprechpartner:

Herr Markus Haacke

Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Referat 11

Zweite Schlachtpforte 3, 28195 Bremen