Sie sind hier:

Design Zentrum Bremen

Wirtschaftsförderung durch Design

Foto zeigt das Wilhelm Wagenfeld Haus

Beschreibung:

Das Design Zentrum Bremen entstand 1990 auf Veranlassung des Wirtschaftssenators als Instrument regionaler Wirtschaftsförderung. 1995 wurde die Bremer Design GmbH als Trägerin des Design Zentrum Bremen und des Designlabor Bremerhaven gegründet. Seit August 2002 ist sie eine Tochter der Bremer Investitionsgesellschaft mbH. Aufgabe der Bremer Design GmbH ist die Designförderung im Rahmen der Wirtschaftsförderung und Landesentwicklung des Landes Bremen.

Das Design Zentrum Bremen hat seinen Sitz seit 1998 im Wilhelm Wagenfeld Haus, der ehemaligen Ostertorwache. Weitere Nutzer des Hauses sind die Wilhelm Wagenfeld Stiftung, die den Nachlass des Industriedesigners Wilhelm Wagenfeld betreut sowie die 1989 gegründete gemeinnützige Gesellschaft für Produktgestaltung e.V. .

Das Design Zentrum Bremen erfüllt seine Aufgaben, wie Designvermittlung, Beratung, Qualifizierung und Förderung bremischer Unternehmen, im Rahmen von Ausstellungen, Vorträgen, Workshops und Symposien. Darüber hinaus werden Qualifizierungsmaßnahmen angeboten, die Unternehmen den Zugriff auf kreative Dienstleistungen erleichtern. Das Design Zentrum Bremen sichert denn Know-how-Transfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft bezüglich designrelevanter Fragestellungen. Es informiert über grundlegende wie aktuelle Tools und Tendenzen des Design. Gleichzeitig bietet der Standort Wagenfeldhaus ideale Voraussetzung dafür, das Thema Design angemessen in einen kulturellen Kontext zu stellen.

Herausragender Bestandteil des Design Zentrum Bremen ist die Betreuung des Designförderprogramms, das als Impulsförderung für Unternehmen angelegt ist, die in Designleistungen investieren wollen. Dieses Programm beschränkt sich nicht nur auf die klassischen Designfelder wie Corporate Design und Kommunikation. Es werden verstärkt Designprojekte im Bereich technologie- und innovationsorientierter Unternehmen und Produktentwicklungen avisiert.

Weiterer Schwerpunkt des Design Zentrum Bremen sind Ausstellungen über historische wie aktuelle Designthemen, bezogen auf namhafte Unternehmen, so zum Beispiel Beck's, Jacobs, die Schokoladenmarke Milka oder zur Faszination Mercedes-Design u.v.m. Weitere Ausstellungen zu erfolgreichen Designförderprojekten des Design Zentrums oder zu Leistungen Bremer Designbüros machen deutlich, welche Bedeutung Design als Kerndisziplin erfolgreicher Unternehmen hat.

Für die Arbeit des Design Zentrums Bremens werden Gelder aus den EU-Ziel-2-Programmen eingesetzt. Das Foto zeigt das Wilhelm Wagenfeld Haus, das nicht aus Ziel-2-Mitteln gefördert wurde.

Projektdaten
Förderprogramm Förderzeitraum Fördermittel
Ziel 2
Stärkung des Dienstleistungssektors, Technologie-orientierte Einrichtungen/ Technologietransfer
1989 – 2006 gesamt: 6.339.212 €
davon EFRE: 3.169.606 €

Kontakt

Design Zentrum Bremen

Wilhelm-Wagenfeld-Haus Am Wall 209 28195 Bremen

Weitere Informationen unter www.designzentrumbremen.de