Sie sind hier:

Ein neuer Marktplatz für Osterholz

Eine feierliche gut besuchte Eröffnung

Bläser der Gesamtschule Bremen-Ost vor dem gestifteten Baum

Am Samstag den 30.11. wurde der neue Marktplatz an der St.-Gotthard-Straße in Osterholz eingeweiht. Dort wo ehemals die Wendeschleife der Strassenbahn 1 verlief, ist nun ein schöner Marktplatz mit einem Brunnen und Sitzgelegenheiten entstanden. Zu dem bunten Rahmenprogramm, kamen viele Bürger und Bürgerinnen. Nach einer Begrüßung durch den Beiratssprecher Wolfgang Haase und dem Quartiersmanager Aykut Tasan sprachen der Bausenator Joachim Lohse und der Ortsamtsleiter Ulrich Schlüter noch ein paar einleitende Worte.

Nach weihnachtlichen Musikbeiträgen des Kinderchors der Grundschule Ellenerbrokweg und der Gesamtschule Bremen-Ost, wurde die Lichterketten des festlich geschmückten Tannenbaums von Bausenator Lohse mit Hilfe einiger Schüler erstmals zum Leuchten gebracht. Der Baum wurde von Lore Frenser aus dem Ellener Feld gespendet.

Im Anschluss gab es noch eine kleine Verlosung und die Gäste konnten sich bei Kaffee, Kuchen und Punsch stärken.

Planung und weitere Schritte

Viele Menschen kamen zur Eröffnung

Die Neugestaltung des Platzes ist das Ergebnis von dem Engagement vieler Beteiligter. In 2011 und 2012 wurde auf öffentlichen Beiratssitzungen, Bürgerversammlungen und Bürgerworkshops Ideen zur Gestaltung des Platzes gesammelt. Im Anschluss gab es ein dialogorientiertes Gutachterverfahren, das durch den EFRE teilfinanziert wurde um die gesammelte Ideen zu konkretisieren und auf dieser Basis ein Nutzungs- und Gestaltungskonzept zu erstellen.

Im weiteren Projektverlauf wird der auf dem Gelände stehende Pavillon umgebaut und mit einer behindertengerechten Toilette ausgestattet. Um das neue Stadtteilzentrum komplett zu machen, soll in ein paar Jahren ein Gebäude auf dem Platz entstehen, in dem Geschäfte, Gastronomie, Büros und vielleicht Wohnungen untergebracht werden sollen.

Weitere Informationen finden sie bei der Projektbeschreibung