Sie sind hier:

Genehmigung des EFRE-Programms 2007 - 2013 in Hof

Bremen und Bremerhaven erhalten 142 Millionen Euro von der EU

Foto der Veranstaltung

Am diesjährigen Europatag, Mittwoch, den 9. Mai 2007, wurde das bremische EFRE-Programm 2007 - 2013 in Hof in Anwesenheit von Herrn Staatsrat Dr. Uwe Färber von der für die Regionalpolitik zuständigen Kommissarin Danuta Hübner unterzeichnet und ist damit eins der ersten Programme, das auf diese Weise bestätigt wird.

Der Programmtext steht Ihnen zum Herunterladen zur Verfügung:

Operationelles Programm EFRE Bremen 2007-2013 (pdf, 2.4 MB)

Lesen Sie auch die Pressemitteilung des Senators für Wirtschaft und Häfen vom 9. Mai 2007 (pdf, 66.9 KB)

Den Film "Investition in Bremens Zukunft - Europäische Stimmen zur Unterzeichnung des EFRE-Programms 2007 - 2013" (wmv, 19.8 MB) finden Sie hier
Zum Abspielen des Films benötigen Sie den Windows Media Player. Je nach Leistungsfähigkeit Ihres Rechners kann es 1 - 2 Minuten dauern, bis der Download abgeschlossen ist und der Film startet.

Foto der Veranstaltung

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission hatte zum symbolischen Startschuss für die neue Strukturfondsperiode 2007 - 2013 zu einem Festakt in Hof (Bayern) eingeladen. Die Festveranstaltung diente dem feierlichen Start der neuen Förderperiode. Vor hochrangigem Fachpublikum aus ganz Europa wurden Erfolge und Zukunft der EU-Strukturpolitik diskutiert und gewürdigt.

Foto der Veranstaltung

In Anwesenheit des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, Herrn M. Glos, sowie Fachministern aus den EU-Mitgliedstaaten und einzelnen Bundesländern wurden an diesem Tag die Programme der Bundesländer Bayern (vertreten durch Minister Dr. W. Schnappauf), Sachsen (vertreten durch Ministerpräsident Dr. G. Milbradt), Niedersachsen (vertreten durch Minister W. Hirche) und Bremen sowie die Nationalen Strategischen Rahmenpläne Deutschlands, Spaniens, Ungarns, Litauens und Polens von der für die Regionalpolitik zuständigen EU-Kommissarin Dr. D. Hübner unterzeichnet. Für die Förderung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung sind 142 Mio. € für die Städte Bremen und Bremerhaven vorgesehen, das Programmvolumen wird sich incl. der erforderlichen Kofinanzierung und erstmals auch unter Einbeziehung privater Mittel auf knapp 322 Mio. € belaufen.

Foto der Veranstaltung
Foto der Veranstaltung

Bei der Programmunterzeichnung in Hof hob die für Regionalpolitik zuständige Kommissarin Hübner das bremische Programm besonders hervor:
"Wir haben gute Erfahrungen mit der Umsetzung von EFRE-Programmen in Bremen gemacht. Bremen stellt sich diesen Herausforderungen in beispielhafter Weise. Das Programm verbindet die Zielsetzungen europäischer Strukturfondsförderung mit der bremischen Situation vor Ort. Viele Ansatzpunkte, wie die "Stadt der Wissenschaft 2005" und erfolgreiche Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft - etwa im Bereich der Luft- und Raumfahrt - können aufgegriffen und jetzt in den nächsten Jahren mithilfe von EU-Strukturfondsmitteln fortgeführt sowie ausgebaut werden. So leistet Bremen einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der eigenen und der europäischen Wettbewerbsfähigkeit."