Sie sind hier:
  • Renaturierung des Weserufers im Bereich Fuldahafen / Hemelinger See

Renaturierung des Weserufers im Bereich Fuldahafen / Hemelinger See

Das Projekt besteht aus folgenden zwei Komponenten.

Sandinseln


GESTALTUNG EINES NATURNAHEN SANDUFERS: Der derzeit mit einer Steinpackung befestigte Uferabschnitt zwischen Sporthafen Hemelingen und Fuldahafen soll zu einem naturnahen Sandufer umgestaltet werden. Auf einer Länge von ca. 60 m wird die Steinpackung bis unter die Mittelwasserlinie abgesenkt und das Erdreich abgetragen, sodass eine erweiterte Wasserfläche mit einem anschließenden flachen Sandufer entsteht. Ziel ist es, die Attraktivität des Uferbereichs zu erhöhen und die Erlebbarkeit der Weser in diesem Raum zu verbessern. Durch die Gestaltung des naturnahen Sandufers wird ein neuer Bereich der stadtnahen Erholung an der Weser geschaffen.


ENTWICKLUNG EINES NATURNAHEN FLUSSUFERBEREICHS: Im Bereich der "Landzunge" südlich der Wasserverbindung zwischen Hemelinger See und Weser soll das Geländeniveau abgesenkt werden. Hierdurch werden die Retentionsflächen vergrößert, der Wasseraustausch verbessert und der Hemelinger See besser in den Flusslauf der Weser eingebunden. Der Wechsel zwischen Wasser-, Röhrricht- und Sandflächen schafft wertvolle naturnahe Lebensräume für Flora und Fauna. Insgesamt dient dies einer Erhöhung der Biodiversität der Flusslandschaft.

Themenfelder
umweltbezogene Projekte
Programme
EFRE Bremen 2007 – 2013
Prioritätsachse / Förderbereich
Prioritätsachse 2: Städtische Wirtschafts- und Lebensräume aktivieren
Förderbereich 2.3: Profilierung der Städte Bremen und Bremerhaven
Gesamtvolumen (in )
686.000,00
Volumenaufteilung
davon öffentliche Mittel: 686.000 €
darunter EFRE-Mittel: 343.000 €
Laufzeit
28.07.2010 - 30.09.2012
Umsetzungsort
Stadt Bremen
Kontakt
Frau Anke Preiß
Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Referat 31
Ansgaritorstr. 2
Block B
28195 Bremen
Tel.: ++49 421 361-19580
Fax: ++49 421 496-19580
E-Mail: anke.preiss@umwelt.bremen.de

Weiterführende Informationen